Wir über uns

 

Pflegeleitbild

 

Karin Weirich hat am 01.01.2017 nach jahrelanger Tätigkeit als Einzelpflegekraft den Pflegedienst Weirich, „Betreuung und Pflege aus einer Hand“, gegründet. Beim Pflegedienst Weirich steht der Mensch im Mittelpunkt, wir orientieren uns am Menschen und seiner Biographie. Unsere Pflege baut ganzheitlich nach dem System der Bezugspflege auf. Unser Pflegedienst wird geleitet von der Idee, die Menschen zu Hause „bis zuletzt“ zu betreuen. Unsere Aufgabe ist die Unterstützung des Menschen zur Förderung des Gesundheitszustandes und des Wohlbefindens. Wir arbeiten nach dem Grundsatz: „ambulant vor stationär“. Um diesem Grundsatz gerecht zu werden, bedarf es einer fachlich fundierten Pflege, die sich in ständiger Entwicklung befindet und dem allgemein anerkannten Stand pflegerisch-medizinischer Kenntnisse.

Alle Mitarbeiter des Pflegedienstes arbeiten im Team; wir praktizieren systematischen Informationsaustausch.

Jeder Mensch hat seine eigenen Werte, Vorstellungen, Ziele, Kräfte und Fähigkeiten, Verantwortungen und Rechte. Unsere Pflege dient der Selbstbestimmung des Menschen, die Fähigkeiten und die Selbstverwirklichung zu fördern, Stärken zu erhalten und die Lebensqualität zu erhalten und zu fördern.

Wir betrachten unsere Kunden als lebenskompetente Menschen, die bislang ihren Alltag bewältigt und Gewohnheiten und Strategien entwickelt haben, ihr Leben zu meistern.

Wir bemühen uns um eine gute Umgebung, um eine gemeinsame Planung und Entscheidung der Pflege mit dem Kunden, seiner Familie und allen am Pflegeprozess Beteiligten.

Die Pflegeleitsätze sind integrativer Bestandteil unseres Pflegeleitbildes.

 

 

Pflegekonzept

 

Der ambulante Pflegedienst Karin Weirich ist eine selbständig wirtschaftende Einrichtung mit eigenen Geschäftsräumen.

 

Die Gesellschaftsform ist ein Einzelunternehmen.

 

Der Pflegedienst wurde am 01.01.2017 von Karin Weirich gegründet.

 

Die Anschrift ist: St.Avolder Str.72, 66740 Saarlouis

 

Ziel und Aufgabe unseres Pflegedienstes ist die Pflege, Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung alter, kranker und/oder pflegebedürftiger Menschen in ihrer häuslichen Umgebung. Wir versorgen Pflegebedürftige aller Altersgruppen. Schwerpunkte der pflegerischen Versorgung liegen im Bereich der Pflege nach dem Pflegeversicherungsgesetz (§ 36 SGB XI) und den Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45 SGB XI.

Weitere Ziele sind die Existenzsicherung des Pflegedienstes und aller Mitarbeiter, die Entwicklung eines kundenorientierten Unternehmens sowie das Schaffen neuer Arbeitsplätze.

Der Führungsstil in unserem Unternehmen ist kooperativ. Die Mitarbeiter werden an wichtigen Entscheidungsprozessen beteiligt.

 

Unser Pflegebezirk ist der Stadtverband Saarlouis, Wallerfangen, Wadgassen und Überherrn. Auch eine überbezirkliche Versorgung der Patienten ist nach Absprache möglich.

 

Wir sind Mitglied im Bundesverband privater Anbieter (bpa).

 

 

Struktureller Aufbau des Pflegedienstes

 

Unser Pflegedienst garantiert eine ausreichende, gleichmäßige und konstante Versorgung der betreuten Patienten entsprechend ihres pflegerischen Bedarfs und ihrer individuellen Bedürfnisse.

Die Versorgung der Patienten ist entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen durch einen 24-Stunden Bereitschaftsdienst sichergestellt.

Unsere Geschäftszeiten sind in der Regel von Montag bis Freitag von 09.30 Uhr bis 13.30 Uhr, Tel: 06831-5052200. Außerhalb der Geschäftszeiten ist immer eine examinierte Pflegekraft unter o.g. Telefonnummer (durch Anrufweiterleitung) erreichbar.

 

Die Pflege wird unter ständiger Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft durchgeführt. Die Fachkraft verfügt neben langjähriger pflegefachlicher Erfahrung in der häuslichen Krankenpflege über eine leitungsbezogene Fachweiterbildung für die ambulante Pflege (720 Stunden). Die stellvertretende Pflegedienstleitung verfügt ebenfalls über eine entsprechende Qualifikation.

 

Die Aufgaben der leitenden Pflegefachkraft sind u.a.:

 

-Fachliche Planung und Überwachung der Pflegeprozesse

-Überwachung der fachgerechten Führung der Pflegedokumentationen

-Dienst- und Einsatzplanung entsprechend der individuellen Anforderungen der Patienten und der Wünsche und Qualifikation der Mitarbeiter

-Erstgespräche beim Patienten

-betriebswirtschaftliche Aufgaben

 

Wir legen bei der Auswahl der Mitarbeiter größten Wert auf fachliche Qualifikation, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit. Die Aufgaben und Kompetenzen der Mitarbeiter sind in den Stellenbeschreibungen geregelt.

 

Es werden Mitarbeiter mit folgenden Qualifikationen beschäftigt:

 

-Krankenschwester/-pfleger

-Gesundheits-und Krankenpfleger/in

-Kinderkrankenschwester/-pfleger

-Altenpfleger/in

-Krankenpflegehelfer/in

-Altenpflegehelfer/in

-Hauswirtschaftshilfen

-Betreuungskräfte

-weitere Hilfskräfte

 

Aufgrund der dargestellten Personalstruktur ist es möglich, eine kompetente und bedarfsgerechte Pflege nach anerkannten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen zu erbringen.

 

 

Organisation des Pflegedienstes

 

Unser Pflegedienst erbringt Leistungen der häuslichen Pflege gemäß Pflegeversicherungsgesetz, Leistungen der häuslichen Pflege nach BSHG, Leistungen der Haushaltshilfe sowie Betreuungsleistungen in der Häuslichkeit und als Tagesbetreuung in unserem Seniorengarten.

Die Pflege und Betreuung der Patienten wird durch qualifiziertes Personal ausgeführt.

Durch regelmäßige Teambesprechungen und den engen Kontakt der Mitarbeiter untereinander wird eine individuelle, qualitative und kontinuierliche Betreuung der Patienten gewährleistet.

 

Unser Pflegedienst führt zur Feststellung des Pflegebedarfs und der häuslichen Situation einen Erstbesuch beim Pflegebedürftigen durch.

Sollte sich der Pflegebedürftige in einer anderen Pflegeeinrichtung befinden (z.B. Krankenhaus), so führen wir, wenn möglich, den Erstbesuch dort durch.

Beim Erstgespräch werden Informationen für ein Stammblatt und die Pflegeanamnese erhoben. Anhand des standardisierten Pflegeanamnesebogens werden Informationen zum Pflegebedarf, die Möglichkeiten der aktivierenden Pflege sowie die Ressourcen des Patienten ermittelt.

Angehörige und andere Bezugspersonen des Pflegebedürftigen werden in die Datenerhebung einbezogen, kulturelle, religiöse und sonstige individuelle Bedürfnisse des Patienten berücksichtigt.

Aufgrund der Anamnese wird in Absprache mit dem Pflegebedürftigen eine Pflegeplanung erstellt, Maßnahmen und Ziele festgelegt. Hierbei sind insbesondere die Ressourcen des Patienten und möglichen Leistungen/Mithilfe Dritter zu beachten.

Pflegende Angehörige werden nach ihren Möglichkeiten aktiv an der Pflege beteiligt. Sie werden von uns fachgerecht angeleitet und in gesundheitsfördernden und -sichernden Arbeitstechniken beraten und unterstützt.

Die Pflegeplanung wird regelmäßig evaluiert, d.h. sie wird auf Effektivität (Art der Maßnahme) und Effizienz (Wirksamkeit der Maßnahme) überprüft und bei Bedarf, nach Rücksprache mit Patient, Angehörigen und dem Pflegeteam, der Entwicklung des Pflegeverlaufs angepasst. Das Ergebnis der Evaluation wird schriftlich festgehalten.

 

Alle Daten des Patienten und der Pflegeverlauf werden in einem standardisierten Pflegedokumentationssystem festgehalten. Dieses besteht aus Stammblatt, Pflegeanamnese, Pflegeplanung, Pflegebericht und Leistungserfassungsbogen. Je nach Bedarf und Besonderheit des Einzelfalls werden weitere Formblätter hinzugefügt, z.B. Medikamentenplan, Arztbogen.

Die Pflegedokumentation wird sach- und fachgerecht geführt und beim Patienten aufbewahrt. Somit ist sie allen an der Pflege und Therapie des Patienten Beteiligten jederzeit zugänglich. Nur in Ausnahmefällen, z.B. Verwirrtheit des Patienten, darf die Dokumentation in den Geschäftsräumen des Pflegedienstes aufbewahrt werden.

Für etwaige Verlegungen des Patienten in andere Pflegeeinrichtungen (z.B. Krankenhaus) wird ein standardisierter Überleitungsbogen ausgefüllt. Er enthält alle pflegerelevanten Daten zur nahtlosen Übernahme der Pflege.

 

Wir geben Informationen und helfen bei der Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Kurzzeitpflege, Fußpflege, Krankengymnastik, Logopädie, Garten- und Hauspflege, pflegebedingten Umbaumaßnahmen sowie weiterer Dienstleistungen.

 

 

Maßnahmen zur Qualitätssicherung

 

Unser Pflegedienst ist ständig bestrebt, seine Qualität weiter zu verbessern. Aus diesem Grund führen wir eine interne Qualitätssicherung durch.

Zur Qualitätssicherung zählen ebenso die regelmäßig stattfindenden Team- und Fallbesprechungen. Hierdurch stärken wir den Gruppenzusammenhalt, Probleme können besprochen und gelöst werden, die pflegerische Zusammenarbeit wird optimiert.

Zu Fallbesprechungen treffen sich alle an der Pflege Beteiligte, also auch Verwandte, Hausarzt, Krankengymnast oder sonstige Leistungserbringer, um die individuelle Pflege oder Pflegeprobleme zu reflektieren oder zu optimieren.

 

 

 

 

 

 

 

Inhaberin: Karin Weirich
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pflegedienst Weirich